Services
headline top

Besuchsbericht Gasthaus Riese Haymon/Innsbruck vom 03.02.2010

Es ist das stimmige Gesamtbild, welches mir im „Riese Haymon“ so gut gefällt. Vom Parkplatz bis zum Eingangsbereich, von den Stuben bis zu den Toilette-Anlagen. Hier ist Nachhaltigkeit gelebte Praxis. Der unermüdliche Einsatz der Familie formt das positive Ergebnis. Die freundliche Begrüßung, die Begleitung zu Tisch, die unverzügliche Präsentation der Speisenkarte, eben diese vielen Kleinigkeiten sind es, welche das überzeugendes Resultat ergeben.

Dort wo zahlreiche einheimische Gäste sitzen nehme ich Platz. Obwohl geraucht wird, stört mich dies ausnahmsweise nicht. Es ist ein Ambiente zum Wohlfühlen. Die Beleuchtung, die Belüftung sowie die Beschallung tragen zum angenehmen Verweilen bei.

Frau Andrea Marx begrüßt mich freundlichst und bietet mir eine Tageszeitung an. Frau Nelly versorgt mich unverzüglich mit der Speisenkarte und erfragt meinen Getränkewunsch.

Die Rindssuppe vom Tiroler Almochsen mit Grießnockerl weckt meine Neugierde. Sie wird mir heiß in einer weißen Porzellantasse serviert, ist von schöner Farbe und angenehm im Geschmack. Das Grießnockerl ist flaumig und gut gewürzt. Fein geschnittener, frischer Schnittlauch perfektioniert diesen österreichischen Suppenklassiker.

Als Hauptgericht erbitte ich mir „Die Drei Gustos“. Auf einem dekorativen weißen Teller bekomme ich eine herrlich flaumige Ofenleber. Sie wird in der Auflaufform gebacken (Timbale). Die Grammelrolle sowie die herrliche Blutwurst sind ebenso um das milde Sauerkraut drapiert. Ein wenig vom g’schmackigen Natursaftl ist unterlegt. Als Dekoration gibt es noch ein kleines Stanitzl vom Rohschinken, etwas Thymian und Kräuselpetersilie. Fertig ist die Köstlichkeit.

Die Küchenqualität vom Chef des Hauses, Herrn Fritz Marx kann erneut mit sehr gut beschrieben werden. Dies trifft auch für die engagierte „Frauenschaft“ im Service zu.

Besonders gut hat mir die schön gestaltete und übersichtliche Speisenkarte gefallen. Ebenso die allgemeine Sauberkeit und Ordnung. Die Tischkultur wie auch die Dekoration sind vorbildlich.

Mit den Wirtsleuten hatte ich noch ein umfassendes und freundliches Gespräch.

Die Qualitätsmarke der Tiroler Wirtshauskultur für das Jahr 2010 habe ich gerne überreicht, ebenso die Urkunde der Tiroler Wirtshauskultur für die nächsten fünf Jahre. Am AMA Herkunftssicherungssystem wird teilgenommen.

Ernst Schmiedhuber, am 3. Februar 2010

FINDEN SIE IHR TIROLER WIRTSHAUS

WIR STELLEN IHNEN VOR

WIRTSHAUS VIDEO

KÜCHENGEHEIMNIS DES TAGES

VERANSTALTUNGSKALENDER

30.08.2014 - 15.11.2014
HÜTTENABEND
Gamskogelhütte

01.10.2014 - 30.11.2014
Törggelen im Wirtshaus
Gasthof Dorfwirt

23.10.2014 - 16.11.2014
BAUERNENTE
Gamskogelhütte

> Alle Veranstaltungen

Vergelt's Gott unseren Partnern:

  tirol Werbung  Wirtschaftskammer Tirol/Tourismus & Freizeit