Services
headline top

Besuchsbericht Landgasthof Bogner/Absam vom 12.01.2010

Schon beim Betreten des Landgasthofes ist die nachhaltige Betriebsführung der Wirtsleute deutlich zu erkennen. Der Eingangsbereich, der Hotelempfang sowie die öffentlichen Anlagen befinden sich in bestem Zustand. Alles ist sauber, gepflegt und ordentlich arrangiert. Die Werbemittel sind aktuell und verweisen auf die diversen Aktivitäten des Hauses, welches sich grundsätzlich „rauchfrei“ präsentiert. Dennoch gibt es in der „Bogner Alm“ die Möglichkeit zu rauchen um den Gästen diese Möglichkeit zu bieten.

Familie Strasser profiliert sich unter Anderem durch das Seminar- und Hochzeitsangebot sowie ihre vorzügliche Küche. Letzere wurde im Spätherbst des Jahres 2009 auch durch den „Genuss Specht“ entsprechend gewürdigt.

Die Speisenkarte zählt für mich zu den Parade-Beispielen von gekonnter Präsentation. Sie ist gut lesbar, sinnvoll aufgebaut und intelligent strukturiert.

Ich wähle die Kastaniencremesuppe mit karamellisiertem Blätterteig. In einem großen Suppenteller serviert mir Frau Martina eine heiße, geschmackvolle und mit wenig Rahm versehene Pürreesuppe. Zwei Blätterteig-Stangerl ergänzen diese interessante Suppe, welche ausgezeichnet zur kalten Jahreszeit passt. Frischer Schnittlauch rundet diese Suppe ab.

Als Hauptgericht erbitte ich mir das Lammbeuscherl mit Polenta. Wiederum in einem überdimensionalen Suppenteller bekomme ich ein vorzügliches Beuscherl. Es ist sauber „zugeputzt“, fein nudelig geschnitten und von sehr guter Konsistenz. Auch hier wird mit der Rahm-Beigabe gottlob umsichtig umgegangen. Die vier kleinen Polentaknödel sind fachlich perfekt zubereitet und passten sehr gut zu diesem Gericht.

Die Küchenqualität kann mit sehr gut beurteilt werden. Jene der Dienstleistung im Allgemeinen sowie die von Frau Martina im Besonderen. Sie überzeugt mich durch ihre Freundlichkeit, Höflichkeit und Umsicht.

Mit dem Chef des Hauses, Herrn Stefan Strasser hatte ich noch ein längeres und freundliches Gespräch. Er erzählte mir, dass das Wirtschaftsjahr 2009 für seinen Betrieb erfolgreich verlaufen ist. Dies freut mich ganz besonders, scheint es doch das Resultat von jahrelangem, unermüdlichem Einsatz zu sein.

Auch mit seiner Gattin und Chefin des Hauses, Frau Claudia Strasser hatte ich noch ein kurzes Gespräch. Es handelt sich bei den beiden um Vorzeige-Wirtsleute.

Die Qualitätsmarke der Tiroler Wirtshauskultur für das Jahr 2010 habe ich gerne überreicht, ebenso die Urkunde für die nächsten fünf Jahre. Am AMA Herkunftssicherungssystem wird teilgenommen.


Ernst Schmiedhuber, am 12. Jänner 2010

FINDEN SIE IHR TIROLER WIRTSHAUS

WIRTSHAUS VIDEO

VERANSTALTUNGSKALENDER

Vergelt's Gott unseren Partnern:

  tirol Werbung  Wirtschaftskammer Tirol/Tourismus & Freizeit