Services
headline top

Besuchsbericht Landgasthof Linde / Stumm i.Z. vom 20.07.2009

Allgemeines

Vor einiger Zeit las ich in der Zeitung, dass die Familie Ebster nächst ihrer „Linde“ über einen großzügig angelegten Garten verfügt. Kurz darauf erzählt mir Herr Hannes Hell vom Metzgerwirt in Uderns (ein Kollege von Herrn Hannes Ebster), dass er auch daran denke, einen Garten anzulegen. Aber zuvor wolle er bei Herrn Ebster nachfragen, ob dies auch erwünscht ist. „Das gehört sich einfach“, meinte Hannes zur mir. Dies ist für mich ein freundschaftliches Verhältnis auf hohem Niveau.

Bei meiner Ankunft bemerkte ich das Schild: „Zum Gemüse- und Kräutergarten“. Natürlich machte ich mich unverzüglich auf den Weg, um diese Pracht und Vielfalt zu bewundern. Auf angedeuteten Hochbeeten gedeiht eine Herrlichkeit, welche mich als bekennender Gemüse- und Kräuterfreund zu Lobeshymnen hinreisen lassen. Es ist mir nicht möglich im Detail zu beschreiben, was alles im Garten „Ebster“ wächst und gedeiht. Jedem Leser dieses Berichtes schlage ich vor, den Garten selbst zu bewundern und bei Familie Ebster einzukehren.

Service – Ambiente - Tirolnote

Aufgrund des warmen Wetters nahm ich auf der Terrasse Platz. Vor vielen Jahren war ich bereits nach einer Motorrad Tour abends bei Familie Ebster zu Gast. Es war damals ein herrlicher Sommerabend und alle Plätze waren besetzt. Dieser gepflegte Garten, das schöne Salettl, einfach zum Wohlfühlen. Von den Nebentischen vernehme ich nur positive Bemerkungen.

Frau Alice bemerkt mich unverzüglich, überreicht mir die handgeschriebene Speisenkarte (welche für mich eine besonders gelungene und intelligente Ausgabe darstellt). Wie nicht anders gewohnt, ist alles adrett und sauber arrangiert, die Tischkultur ist auch auf der Terrasse sehr ordentlich. Die Toilette Anlagen überzeugen zudem durch die tadellose Hygiene.
Rasch werden meine Speisen- und Getränkewünsche erfragt. Frau Alice überzeugt ihre Gäste durch ihre Aufmerksamkeit, Höflichkeit, Freundlichkeit und Umsicht. Fachlich kompetent ist sie außerdem.

Kulinarik

Die Schaumsuppe von Gartenkräutern wird mir in einem hübschen, großen, weißen Porzellanteller serviert. Die Suppe ist frisch aufgeschäumt, geschmacklich sehr angenehm und heiß. Frische Kräuter wie Kräuselpetersilie sowie Dill sind beigegeben. Die Suppe kann insgesamt mit gut beurteilt werden.

Ausgezeichnet mundet mir das Geschmorte Kalbsbackerl mit Wurzel-Gemüse und hausgemachten Nudeln. Auf einem ovalen Teller wird ein weiches und zartes Backerl gereicht. Eine sämige, geschmackvolle Rotweinsauce ist unterlegt. Weiters gibt es Würfel vom Kohlrabi, eine der Länge nach halbierte Karotte, sowie gelbe Rüben, Zucchini, Lauch, Broccoli, Erbsenschoten, Pfifferlinge und eine Kirschtomate. Jedes Gemüse ist für sich perfekt zubereitet. Insgesamt erfreut mich der hohe Gemüseanteil. Dieses, so erzählt mir der Chef des Hauses, stammt fast ausschließlich vom eigenen Garten. Ich kenne nur einen Betrieb in Niederösterreich (Gut Oberstockstall), welches eine annähernde Gemüse-Qualität aus dem eigenen Garten liefern kann. Auch die hausgemachten Nudeln schmecken mir vorzüglich.

Die Küche von Herrn Hannes Ebster kann mit ausgezeichnet beurteilt werden. Dies wurde erneut mit einer Haube nach Gaullt Millau bestätigt. Ebenso die Beurteilung im Falstaff 2009 spricht für die konsequente Qualität des Hauses (Code 1103).


Mit Herrn Hannes Ebster hatte ich noch ein freundliches und kurzes Gespräch. Die Qualitätsmarke der Tiroler Wirtshauskultur für das Jahr 2009 habe ich direkt und gerne überreicht.


Ernst Schmiedhuber
18. Juli 2009

FINDEN SIE IHR TIROLER WIRTSHAUS

WIRTSHAUS VIDEO

VERANSTALTUNGSKALENDER

01.10.2014 - 30.11.2014
Törggelen im Wirtshaus
Gasthof Dorfwirt

24.10.2014 - 23.11.2014
Ganslessen
Gasthof Kreuz

25.10.2014 - 23.11.2014
Gansl-Wochen
Gasthof Kreuz

> Alle Veranstaltungen

Vergelt's Gott unseren Partnern:

  tirol Werbung  Wirtschaftskammer Tirol/Tourismus & Freizeit