Services
headline top

Besuchsbericht Gasthof Post // Strass i.Z. vom 11.07.2011

Es bereitet mir immer eine große (Vor) Freude, wenn mein Jahresbesuch bei der Familie Rainer in ihrem Gasthof Post in Strass im Zillertal auf meinem Terminplaner steht.

Es ist ein herrlich, heißer Sommertag als ich mich auf den Weg in das Zillertal mache. Auf der Terrasse vor dem beeindruckenden Haus sind zahlreiche Gäste anwesend, alle Tische sind besetzt. Bei der Hitze bevorzuge ich jedoch einen kühlen Platz in der wunderschönen Stube.

Durch das Glasfenster bei der Schank beobachtete der Chef des Hauses, Herr Alois Rainer meine Ankunft und er begrüßte mich auf das Freundlichste. Wie nicht anders gewohnt ist „mein“ Platz reserviert, selbst ein kleiner, süßer Empfang wurde mir bereitet. Er überreicht mir die wirklich hübsch gestaltete Speisenkarte und die umfangreiche Weinkarte.

An diesem Sommertag wähle ich anstatt der Suppe einen gemischten Beilagensalat, der sich dann als veritabler, bunter Salatteller entpuppt. Es gibt ausschließlich frische Salate wie Eichblattsalat, lollo rosso und biondo, Karfiol auf den Punkt gekocht, fein geschnittene Karottenrohkost, Gurken mit Dill, Krautsalat mit ganzem Kümmel, Spalten von der Tomate sowie Streifen von der Zucchini. Alle Salate sind perfekt zubereitet und wohlschmeckend. Es ist dies ein knackig frischer Salat, welcher diese Beurteilung wirklich verdient.

Als Hauptgericht wähle ich das Rindsgulasch mit Polenta. Immer wieder teste ich in Tiroler Wirtshäuser dieses Gericht weil ich wissen möchte, ob die vor Jahren geführte Diskussion noch immer ihre Berechtigung hat. – Nun, im Gasthof Post in Strass mundet dieser Österreichische Klassiker hervorragend. Das Fleisch hat den exakt richtigen Garpunkt, ist saftig und weich, der Gulaschsaft ist ein Gedicht, hat eine schöne Farbe sowie einen wunderschönen Glanz. Die drei Scheiben von der Polenta sind außen knusprig und innen weich. Besonders gefällt mir die umsichtige Verwendung von Garnituren. Ein Kräutersträußchen sowie Viertel von der Rispentomate als Garnitur und fertig ist diese Köstlichkeit.

Den langjährigen Küchenchef und (Mit) Arbeiter, Herrn THOMAS OBERNDORFER habe ich in der Küche besucht und zu seiner hervorragenden Leistung gratuliert. Bestätigt wurde mein Urteil von Gästen an den Nebentischen, welche sich ebenfalls sehr positiv über das Mittagessen äußerten.

Die Service- und Dienstleistung im Hause Rainer verdient auch ein uneingeschränktes Lob. Frau Gundi gehört dem Hause schon viele Jahre an und überzeugt ihre Gäste durch ihre Freundlichkeit, Höflichkeit, Umsicht und fachliche Kompetenz.

Mit der Familie Rainer hatte ich noch ein längeres Gespräch. Die Kinder entwickeln sich prächtig und sind der ganze Stolz ihrer Eltern. Hier schafft es Familie Rainer offensichtlich, den enormen Einsatz im Betrieb mit dem Familienleben zu vereinbaren.

Es gibt noch große Ziele, aber wenn die Zeit dazu reif ist, werde ich an geeigneter Stelle darüber berichten. Nachstehend weitere Eindrücke, bzw. was mir besonders gut gefallen hat:

- Mein Telefongespräch mit Frau Martina, ob ein Tisch frei ist. Nur ganz selten werde ich so freundlich, kompetent und höflich am Telefon betreut
- Das perfekte Ambiente im Gasthof Post
- Die angenehme, dem Stil des Hauses angepasste Musikuntermalung
- Die saubere, ordentliche Tischkultur
- Die allgemeine, tadellose Ordnung und Hygiene
- Das nachhaltige Wirtschaften und die hohe fachliche Kompetenz von Herrn Alois Rainer
- Die besonders liebenswürdige Unterstützung durch seine Gattin Christine
- U.v.m.

Wiederum verlasse ich das gastliche Haus mit der Überzeugung, dass Betriebe dieser Qualität dem Land Tirol und der Tiroler Wirtshauskultur wirklich gut tun.

Ich freue mich auf meinen nächsten Besuch!


Montag, 11. Juli 2011
Ernst Schmiedhuber

FINDEN SIE IHR TIROLER WIRTSHAUS

WIRTSHAUS VIDEO

VERANSTALTUNGSKALENDER

Vergelt's Gott unseren Partnern:

  tirol Werbung  Wirtschaftskammer Tirol/Tourismus & Freizeit