Services
headline top

Besuchsbericht Vorderkaiserfelden Hütte // Ebbs vom 01.07.2010

345 Stufen waren zu „Erklimmen“ um in das wild-romantische Kaisertal zu gelangen. Der Puls bewegt sich bereits auf ca. 150 Schlägen pro Minute, dies war ein deutlicher Beweis unserer nicht gerade vorbildlichen Kondition.

Insgesamt zweieinhalb Stunden Wander-Zeit waren angekündigt, dennoch erreichten wir die Hütte auf 1388 Meter Seehöhe nach knapp zwei Stunden. Meine Sport-Uhr zeigte einen Verbrauch von 2‘400 ckal an und es reifte der Entschluss, die verbleibende Zeit des Jahres doch wieder mehr für Bergwanderungen zu nutzen.

Beim Eintreffen auf der gepflegten „Hütte“ waren bereits zahlreiche Gäste anwesend. Die Terrasse war ordentlich gedeckt, die Stuben sind ohnehin auch aufgrund zahlreicher Exponate und Bilder sehr heimelig und hübsch ausgestatten.

Wir konsultierten die wirklich sauber, ansprechend und adrett gestaltete Speisenkarte und trafen rasch unsere Wahl. Zwei Stück Pressknödel in der Suppe überzeugten vollauf. Die Pressknödel waren perfekt zubereitet und knusprig gebraten. Die langjährige Tätigkeit von der Chefin des Hauses im Zillertal ist der Beweis. Ganz besonders bei der qualitativen Zubereitung der Gerichte. Die Suppe war heiß, geschmackvoll und von schöner Farbe.

Auch die Speckknödelsuppe verdient das Prädikat „ausgezeichnet“. Die Suppe war wiederum hervorragend, der Knödel kompakt und dennoch nicht zu fest und üppig und mit Würfeln vom geräucherten Speck versehen. Diese gaben der Suppe einen intensiven Rauch-Geschmack.

Der Kaisersalat – gemischte Salate mit rosa gebratenen Filetstücken vom Almochsen mit Butterchampignons war ein geschmacklicher Genuss und eine optische Augenweide. Die Filetstücke waren richtig gegrillt, der Salat durchwegs frisch. Tadellos waren die Salate zubereitet (den Mais/Bohnensalat aus der Dose) hätte sich die Küche problemlos sparen können. Bei den vielen, frischen Salaten!

Das Rumpsteak von ca. 200 Gramm war perfekt rosa gebraten, von herausragender Qualität, wohlschmeckend, zart und weich zugleich. Dazu gab es vorzüglich zubereitete Röstkartoffeln, einen halben Maiskolben und wiederum einen ausgezeichnet-frischen Salat. Eine gute Knoblauchbutter sowie die Chilisauce waren zur Verfeinerung beigegeben.

Die Küchenqualität in der Vorderkaiserfelden-Hütte kann mit ausgezeichnet beurteilt werden. Ebenso die Service- und Dienstleistungsqualität von Herrn Engelbert (Bertl) und seinem Kollegen aus Tschechien. Erstaunlich, was auf 1388 Meter geboten wird!

Besonders hat mir gefallen:
- Die allgemeine Sauberkeit, Ordnung und Hygiene (auch auf den Toiletten)
- Die ausgezeichnete Gestaltung der Speisenkarte und des Angebotes
- Das herausragende Preis/Leistungsverhältnis
- Die solide Qualität aus der Küche und vom Service
- Die nachhaltige Bewirtschaftung der „Vorderkaiserfelden“ - Hütte

Die Qualitätsmarke der Tiroler Wirtshauskultur für das Jahr 2010 sowie die Urkunde des Vereins für die nächsten fünf Jahre habe ich Frau Bonnie Mirlach direkt und gerne überreicht. Am AMA Herkunftssicherungssystem wird teilgenommen.

Ernst Schmiedhuber, am Samstag, 31. Juli 2010

FINDEN SIE IHR TIROLER WIRTSHAUS

WIRTSHAUS VIDEO

VERANSTALTUNGSKALENDER

30.08.2014 - 25.10.2014
RIPPERL ESSEN
Gamskogelhütte

30.08.2014 - 15.11.2014
HÜTTENABEND
Gamskogelhütte

04.09.2014 - 05.10.2014
Herbstkulinarium
Gasthof Tiroler Hof

> Alle Veranstaltungen

Vergelt's Gott unseren Partnern:

  tirol Werbung  Wirtschaftskammer Tirol/Tourismus & Freizeit