Services
headline top

Besuchsbericht GH Lamm // Matrei a. Br. vom 23.02.2010

Eine Delegation der Landesregierung war zu Gast bei Familie Henökl, einige Firmenchefs mit deren Gäste und Mitarbeiter sowie zahlreiche andere Gäste.

Also gab es sehr viel zu tun im Gasthof Lamm, ich „fand“ gerade noch einen Platz in der Stube wo vorwiegend einheimische Gäste verweilten. Dort bin ich ohnehin am Liebsten, den die Stimmung lässt sich so gut „einfangen“.

Trotz des starken Geschäftsaufaufkommens wurde ich freundlich und höflich von Herrn Max begrüßt und mit einer Speisenkarte versorgt. Diese präsentierte sich erneut sehr übersichtlich, war von Hand geschrieben und bietet ein ausgewogenes Angebot. Zusätzlich gab es noch eine kleine Karte mit verschiedenen Fischgerichten.
Ich wählte das „Dreierlei vom Suppenspiel“. Auf einer ovalen, spitz zulaufenden Porzellan-Platte bekam ich in drei Tassen folgende Suppen: eine Milzschnittensuppe, eine Preßknödelsuppe sowie eine Kürbiscrèmesuppe mit Kernöl und Kürbiskernen. In einem kleinen Porzellankännchen gab es zusätzlich eine ausgezeichnete, wohlschmeckende Rindssuppe, in zwei kleinen Glasschälchen feine, hausgemachte Frittaten sowie frischen, geschnittenen Schnittlauch. Jede Suppe war für sich eine Köstlichkeit, die Idee der Präsentation finde ich eine ausgezeichnete.

Als Hauptgericht erbat ich mir von Herrn Max das Kalbsrahmbeuschel mit Semmelknödel. Dieses wurde in einem überdimensionalen Suppenteller mit hübschem Dekor serviert. Das Beuschel bestand aus Herz und Lunge, war sauber „zugeputzt“, von tadelloser Konsistenz und wohlschmeckend. Nachdem ich ohnehin etwas Essig im Beuschel bemerkte, benötigte ich keines mehr aus der zusätzlich eingestellten Saucière.

Die Küchenqualität von Herrn Martin Henökl kann erneut mit ausgezeichnet beurteilt werden. Ebenso auch die Service- und Dienstleistungsqualität von Frau Henökl.

Trotz des turbulenten Geschäftes war keinerlei Hektik zu erkennen. Alles verlief sehr ruhig, die Gäste wurden höflich und aufmerksam betreut.

Herr Max, welcher ursprünglich aus Ober Österreich kommt ist bereits seit 10 Jahren bei Familie Henökl beschäftigt. Der kompetente Service ergänzt auf perfekte Weise die ausgezeichnete Küche. – Bravo!

Positiv ist mir aufgefallen: Die allgemeine Ordnung, Sauberkeit und Hygiene, die liebevoll arrangierten Dekor Elemente sowie die vorbildliche Tischkultur. Alle Menagen sind sauber und aufgefüllt. Das Preis/Leistungsverhältnis darf ich mit sehr gut beurteilen. Kurz konnte einige Worte ich mit der Chefin des Hauses wechseln. Die Qualitätsmarke der Tiroler Wirtshauskultur für das Jahr 2010 habe ich Ihr gerne überreicht, ebenso die Urkunde der Tiroler Wirtshauskultur für die nächsten fünf Jahre. Am AMA Herkunfts-Sicherungssystem wird teilgenommen.

Ernst Schmiedhuber, am Dienstag, den 23. Februar 2010

FINDEN SIE IHR TIROLER WIRTSHAUS

WIRTSHAUS VIDEO

KÜCHENGEHEIMNIS DES TAGES

VERANSTALTUNGSKALENDER

Vergelt's Gott unseren Partnern:

  tirol Werbung  Wirtschaftskammer Tirol/Tourismus & Freizeit