Schweinsbauch mit Bierbrezenfülle

Zutaten:

  • 80 dag Schweinsbauch kernig
  • 10 dag Zwiebel fein geschnitten
  • 10 dag Bierbrezen
  • 12 dag Schinkenwürfel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 ganze Eier
  • 20 g gehackte Petersilie
  • 20 cl lauwarme Milch
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Kümmel ganz, Muskatnuss
  • etwas Butter
  • Dunkelbier
  • 40 dag Chinakohl
  • 1/8 l Sahne

Zubereitung:

Den Schweinsbauch nach Möglichkeit vom Metzger der Breite nach eine tiefe Tasche einschneiden lassen. Kurz in kochendes Wasser legen, so dass sich die Schwarte aufweicht und besser einritzen (schröpfen) lässt. Für die Fülle die Bierbrezen zerbrechen, mit Salz, Pfeffer, Petersilie und Muskatnuss würzen, mit der lauwarmen Milch übergießen und ca. 1 Stunde ziehen lassen. Danach die Schinkenwürfel und die Eier in die Masse einarbeiten und in die eingeschnittene Schweinebauchtasche einfüllen. Die Öffnung mit einem Bindfaden und einer Nadel zunähen und das Fleisch mit Salz, Knoblauch und Kümmel einreiben. In einer schweren Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen und den Bauch beidseitig anbraten und im Rohr bei ca. 175 Grad eine Stunde braten lassen. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen, das vom Braten zurückgebliebene Fett abgießen und den Bratensatz mit Dunkelbier aufgießen. Für die Beilage den Chinakohl nudelig (Julienne) schneiden, waschen und gut abtropfen lassen. In einer heißen Pfanne etwas Butter zerlassen, den Kohl beigeben, mit Salz, Pfeffer und etwas ganzen Kümmel abschmecken, andünsten und mit flüssiger Sahne aufgießen. Kurz einkochen lassen und anrichten. Das Fleisch in Scheiben schneiden, ebenfalls anrichten und mit Dunkelbiersauce übergießen.

Tipps:

Dieses Küchengeheimnis wurde seit dem 1.1.2017 insgesamt 1133 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.