Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Hotel Gasthof Unterwöger // Obertilliach vom 22.02.2016

Ich habe mich zur jährlichen verpflichtenden Kontrolle der Lebensmittel im Auftrag der AMA Marketing bei der Familie Lugger angemeldet. Beim Eintreffen im Hotel wurde ich herzlich von der ganzen Familie Lugger begrüßt. Sie saßen gemeinsam am Tisch und hatten gerade das Mittagessen beendet. Ich durfte am Tisch Platz nehmen lernte alle Familien Mitglieder kennen. Mir wurde gleich bewusst, dass hier eine tolle Familie gemeinsam das Hotel führt. Das hat mich schon einmal sehr imponiert. Herr Lugger sen. erzählt mir einiges über die Historie des Hauses und zeigte im Gespräch, wie stolz er auf seine Kinder ist. Da kann ich ihm nur Recht geben. Jedes Familienmitglied hat eine Funktion im Betrieb.

Die Verantwortung betreffend der AMA-Überprüfung hat Helene Lugger. Die Unterlagen waren sehr gut vorbereitet und die Überprüfung ging zügig über die Bühne. Beim Rundgang durch die Top Moderne Küche und den Lagerräumen konnte ich mich überzeugen, dass auf Sauberkeit und professionelle Lagerhaltung großen Wert gelegt wird. Auch die hauseigene Metzgerei war tadellos und im Kühlraum hing ein Stier vom eigenen Bauernhof. Auch das Lamm auf der Speisenkarte stammt vom eigenen Hof. Helene Lugger führt mich durch das geschichtsträchtige Haus, zeigt mir die schönen Stuben, die älteste aus der Zeit um 1750! Überall stehen alte Möbel, die vielfach über 100 Jahre alt sind. Beim gehen durch das Hotel sprechen wir auch über die laufende Saison. Ich bin beeindruckt.

Zum Abendessen bekomme ich einen schönen Tisch in einer dieser altehrwürdigen Stube. Da fühlt man sich doch gleich heimelig. Frau Lugger reicht mir die Speisenkarte und fragt nach meinem Getränkewunsch. Beim Lesen der Karte fällt mir wieder ein, dass das Lamm vom eigenen Hof stammt. Dies wird selbstverständlich auch in der Karte aufgeführt, nebst vielen anderen regionaler Lieferanten. Frau Lugger erklärt mir, dass die Hausgäste kein vorgegebenes Abendmenü erhalten, sondern aus der Speisenkarte a la carte bestellen können. Dort stehen viele Osttiroler Schmankerln. Ein ganz toller Service, der gerne von den Gästen angenommen wird. Ich entscheide mich für einen gemischten Salat vom Buffet als Vorspeise und zum Hauptgang „das Beste vom Lamm“ mit Speckbohnen und Kartoffelgratin. Ich frage nach, ob ich statt dem Gratin die Rahmpolenta haben kann.

Das Salatbuffet ist mit zehn verschiedenen Salaten gut bestückt und man kann aus drei verschiedenen Dressings wählen. Mein Salat besteht aus Kraut, Rettich, rote Rüben, Tomaten und etwas Kartoffelsalat der mit ein wenig Mayonnaise angemacht ist. Alle Komponenten sind frisch und schmecken ausgezeichnet. Da freue ich mich auf den Hauptgang, den ich mit einem Glas Rotwein genießen werde.
Schon nach kurzer Wartezeit serviert mir Frau Lugger das Lammgericht in einer Gusseisernen Pfanne.
Das besteht aus einem Stück Lammbraten, zwei Lammkoteletts und Lammrippchen, die ich noch nie gegessen hatte. Das Lamm mundete vorzüglich, das Fleisch von den Rippchen löste sich ohne Wiederstand vom Knochen. Die Polenta war wunderbar und die Bohnen wurden mit Speckscheiben zu Bündeln verarbeitet, die nur ein wenig zu lange gebraten wurden. Ansonsten war das ein überaus gelungener Teller Bzw. Pfanne.

Frau Lugger überredet mich charmant ein Dessert zu nehmen. Da lasse ich mich nicht zweimal bitten, und bestelle Jäger-Palatschinken. Schon nach kurzer Wartezeit bekomme ich zwei Palatschinken, die mit Preiselbeeren gefüllt sind. Sie schmecken ausgezeichnet, sind frisch gemacht und wunderbar in der Konsistenz. Dazu natürlich wie immer ein Kaffee, der hier ausgezeichnet schmeckt. Wie ich auch erfahre, steht die gleiche Kaffeemaschine im Frühstücksraum, wo die Gäste zum Frühstück die tolle Qualität erhalten. Da fängt doch der Morgen schon gut an.

Ich fühlte mich herzlich aufgenommen und lernte die Familie Lugger als engagierte, strukturierte und dabei stets freundliche Gastronomen kennen. Gerne habe ich das Qualitätssiegel für 2016 überreicht, bedanke mich für die Gastfreundschaft und wünsche weiterhin viel Erfolg.

Ich freue mich auf meinen nächsten Besuch bei der Familie Lugger.



Mittwoch, 24. Februar 2016

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 818 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen