Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Gasthof Zur Brücke/Leutasch vom 19.01.2009

Allgemeines

Seit 2 Jahren gab es keinen Besuch bei Familie Schweigl im Gasthaus zur Brücke. Also machte ich mich an diesem stürmischen, trüben Wintertag auf den Weg nach Seefeld/Leutasch. Ich vermutete einen ruhigen Geschäftsgang im Gasthaus und war erfreut und erstaunt zugleich, dass beinahe alle Tische besetzt waren. Bedingt durch die tadellos funktionierende Langlaufloipe und die Nähe zur Deutschland waren zahlreiche Gäste, vorzugsweise aus der Bundesrepublik, zugegen. Zu meiner Freude gab es einen getrennten Raucher- und Nichtraucher Bereich und somit nahm ich in der Nichtraucherstube Platz.

Service – Ambiente - Tirolnote

Der Servicemitarbeiter empfängt mich freundlich und korrekt, erkundigt sich nach meinem Getränke Wunsch und lässt mich in aller Ruhe meine Wahl treffen nachdem mir unverzüglich die Speisenkarte gereicht wurde.

Er ist freundlich, höchst professionell und effizient. Die Optik, insbesondere jedoch der Inhalt der Karte überzeugte mich vollauf. Klar und übersichtlich geschrieben ist diese und es gibt eine Geschichte über das Tiroler Wirtshaus. Weiters finde ich fünf verschiedene Suppen, neun „Brotzeiten“, sechs Angebote unter dem Titel „Tiroler Vorspeisen und Salate“, drei Leichtgerichte, zehn Gerichte mit dem Titel „Gschmackig’s aus Tirol“, sechs Österreichische Gerichte, drei Fischgerichte, wobei die Regenbogenforellen unterschiedlich zubereitet werden, zwei Gerichte vom heimischen Wild und Lamm, fünf Gerichte auf Vorbestellung, sieben Süßspeisen und Desserts.

Auch eine Seite mit „Wir empfehlen heute“ ist vorhanden. Ich bin erstaunt, wie der Chef Franz es mit einer Hilfe in der Küche schafft, diese Qualität anzubieten.Das Ambiente ist äußerst angenehm, kein unnötiger „Musiklärm“ stört die Ruhe. Das Licht, die Raumtemperatur sowie die Luftqualität sind tadellos.

Die Einrichtung und Ausstattung ist einem Tiroler Wirtshaus absolut würdig, sowohl die Dekoration wie auch die Tischkultur sind einwandfrei. Alles ist sauber, gepflegt und ordentlich arrangiert. Auch die Toilette Anlagen sind in hygienisch einwandfreien Zustand.

Kulinarik

Ich ersuchte um die Leutascher Kaspressknödelsuppe und bekam in einer großen Suppenschüssel eine heiße, kräftige und geschmackvolle Rindsbouillon. Die Farbe und Zubereitungsweise waren ausgezeichnet, ebenso der kompakte und geschmackvolle Preßknödel. Etwas gehackte Petersilie perfektionierte diesen „Suppenimbiss“. Für Gäste, welche dem Langlaufsport frönen natürlich ein herrlicher „Aufwärmer“.

Als Hauptgericht erbat ich mir das Ganghofer Schnitzel mit Saftschinken, Edamer und Geräuchertem gefüllt, dazu Petersilienkartoffeln und gartenfrischen Salaten. Immer wenn ich „gartenfrische Salate“ lese, werde ich im Normalfall stutzig, gartenfrisch im Winter, wie soll das den funktionieren? Nun, bei Franz steht hinter dieser „starken“ Ansage ein wirklich ausgezeichneter Salatteller, wie ich ihn schon lange nicht mehr bekommen habe.

Alle Salate waren mit frischen Zutaten zubereitet, jeder für sich ausgezeichnet mariniert und ich zählte nicht weniger als zehn verschiedene Salate sowie frische Kresse. Perfekt war auch das gefüllte Schweinsschnitzel, welches mit geriebenen Nüssen paniert und gebacken war.

Die Küchenleistung vom Chef Herrn Franz Schweigl kann mit „ausgezeichnet“ beurteilt werden!

Zusammenfassung und Anregungen

Mit dem Wirt hatte ich noch ein ausführliches und freundliches Gespräch über die Tiroler Wirtshauskultur im Allgemeinen und über die Kooperation mit der Agrar Markt Austria im Besonderen. Die Qualitätsmarke für die Jahre 2008 und 2009 habe ich direkt und gerne übergeben.


Ernst Schmiedhuber
Montag, 19. Januar 2009

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 5590 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok