Powered by EverLive.net



Besuchsbericht Hotel Gasthof Unterwöger // Obertilliach vom 25.09.2010

Die Wetterprognose hatte uns schon gewarnt, und tatsächlich, am Felbertauern tanzten die ersten Schneeflocken vom Himmel und auf dem Weg in das Lesachtal kamen wir dann direkt in den Winter. „Bei uns liegt Schnee“ wurden wir am Telefon von der Familie Lugger vorgewarnt. Wir waren zwar noch auf Sommerreifen, jedoch mit Allrad unterwegs, und so kamen wir wohlbehalten im Hotel-Gasthof an.

Wie auch in den letzten Jahren waren wir vom allgemeinen Zustand des Hauses, von der Sauberkeit, Ordnung und Hygiene besonders angetan. Die tadellose Tischkultur sowie sauber gefüllte Menagen und eine frische Rose in der Vase bezeugen die Nachhaltigkeit fleißiger Frauenhände. Der Zusammenhalt in der Familie scheint ohnehin das Erfolgsrezept der Familie zu sein.

Nach einer Besprechung mit den Töchtern des Hauses Maria und Christiane sowie der Schwiegertochter und Küchenchefin Helene nahmen wir in der gemütlichen Stube Platz. Frau Mirka aus der Slowakei reichte uns die Speisenkarte und wir wählten:

Das Lammhaxl mit Speckbohnen und Polenta. Auf einem quadratischen, weißen Porzellanteller bekam ich ein optisch ansprechendes und qualitativ ausgezeichnetes Lammhaxl. Das Fleisch war weich, zart und saftig, das Saftl geschmackvoll und von sehr guter Konsistenz. Die beiden Röllchen von Speckbohnen waren fachlich tadellos zubereitet und der Polenta ein „Gedicht“. Als Garnitur gab es ein Sträußchen vom Rosmarin sowie eine halbe Kirschtomate. Fertig war diese Köstlichkeit.

Meine Frau wählte das Menu II. Die Grießnockerlsuppe überzeugte vollauf. Die Suppe war heiß, von schöner Farbe und kräftigem Geschmack, das Grießnockerl mundete ebenso. Beigegeben war fein geschnittener, frischer Schnittlauch. Als Hauptgericht gab es die Tagliatelle in Lachsrahmsauce mit Salat vom Buffet. Die Stücke vom Lachs waren auf den Punkt gegart, die Sauce sämig und besonders wohlschmeckend, die Nudeln perfekt auf den Punkt gekocht. Geriebener Parmesan, etwas Rauke und eine Kirschtomate dienten der Verfeinerung bzw. als Garnitur. Auf dem Salatbuffet gab es elf verschiedene, durchwegs frisch zubereitete Salate sowie drei Saucen und Kürbiskernöl. Als köstlichen Menü-Abschluss wurde uns noch ein hausgemachten Eisknödel mit geriebenen Nüssen auf einem Fruchtspiegel und mit Schlagrahm serviert.

Die Küchenqualität im Hotel – Gasthof Unterwöger kann erneut mit sehr gut beurteilt werden. Wir konnten uns des Eindruckes nicht erwehren, dass sich die Qualität Jahr für Jahr kontinuierlich verbessert. Eine, wie immer auch geartete Qualitäts-Verbesserung bemerken wir jedes Jahr, sowohl in der Küche als auch im Service, welcher von den Familienmitgliedern und ausgewählten Angestellten mit ausgesuchter Höflichkeit, Freundlichkeit und Kompetenz ausgeführt wird. Der Betrieb wird mit Nachhaltigkeit geführt und es wird sicherlich alles unternommen um die Gäste aus nah und fern zufrieden zu stellen. Familie Lugger lebt die Tiroler Wirtshauskultur „par excellence“! Das Verhältnis Preis zu Leistung ist ausgezeichnet.

Die Qualitätsmarke der Tiroler Wirtshauskultur für das Jahr 2010 sowie die Urkunde des Vereins für die nächsten fünf Jahre habe ich gerne überreicht. Am AMA Herkunftssicherungssystem wird teilgenommen. Frau Lisa und Herr Josef Lugger sen. dürfen mit Recht auf die nachfolgende Generation stolz sein. Es ist alles gut!

Ernst Schmiedhuber
Samstag, den 25. September 2010

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 2330 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Landhotel Strasserwirt

St. Ulrich am Pillersee
Gasthof Sankt Adolari

St. Ulrich am Pillersee

Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen