Powered by EverLive.net



Besuchsbericht GH Neuwirt // Kirchdorf vom 28.02.2011

Im abgelaufenen Jahr hat sich wieder allerhand getan bei Familie Unterrainer in Kirchdorf. Zum Sohn Mario, welcher im Mai 2009 das Licht der Welt erblickt hat gesellte sich die Schwester Julia. Im November 2010 kam sie zur Welt und somit ist allerhand los im „Hause Unterrainer“.

Zur Mittagszeit kam ich im Gasthof an und ich bewunderte bereits beim Betreten der Stube das umfangreiche Salatbuffet. Ich zählte 14 durchwegs mit frischen Rohstoffen zubereitete Salate. Optisch und geschmacklich tadellos präsentierte sich dieses für die Wintermonate so wichtige „Vitamin-Angebot“.

Die schüchterne junge Service-Mitarbeiterin Sabrina empfing mich freundliche und reichte mir die Speisenkarte. Selbige zählt für mich ohnehin zu den gelungensten Exemplaren innerhalb der Wirtshauskultur.

Rasch wurde ich fündig und ich wählte die Geröstete Schweinsleber in Rahmsauce, mit Butterreis und Salatteller (vom Buffet).

Die Leber war fachlich korrekt zubereitet, die Rahmsauce üppig und wohlschmeckend, der Reis mittels eines Schöpfers auf den Teller drapiert. Es gab zur Geschmacksverfeinerung noch zwei knusprig gebratene Scheiben vom Rückenspeck, als Garnitur ein Sträußchen vom Rosmarin und etwas Balsamico Glace.

Die Küchenqualität von Herrn Georg Unterrainer kann wie auch in den letzten Jahren mit sehr gut beurteilt werden, dies trifft auch auf die Service- und Dienstleistungsqualität zu.

Mit den Wirtsleuten hatte ich noch ein freundliches und umfassendes Gespräch, über die Wirtshauskultur im Allgemeinen und über den Gasthof Neuwirt im Besonderen. Gleichzeitig „präsentierte“ mir Frau Elke Unterrainer ihre kleine Julia.

Vom Tiroler Wirtshaus Gasthof Neuwirt in Kirchdorf kann ich nur das Beste berichten!

Montag, 28. Februar 2011 Ernst Schmiedhuber

Dieser Besuchsbericht wurde insgesamt 5196 mal gelesen!


KENNEN SIE UNS SCHON?



Unsere Adresse

Kontaktieren Sie uns